So reduzieren Sie Warenkorb- und Kassenabbrüche im Elektronik- und Gadget-Shop

Unabhängig von der Größe Ihres E-Commerce-Shops, Aufgabe des Einkaufswagens ist eine der größten Herausforderungen, mit denen Sie möglicherweise bis heute konfrontiert sind.

Tatsächlich ist es ein gutes Zeichen, dass Kunden Ihren Shop besuchen, aber alle Strategien und Bemühungen zur Förderung Ihres Unternehmens können gerechtfertigt sein, wenn das Stöbern in einen tatsächlichen Kauf mündet.

Erlauben Sie uns, die Gründe für diese Herausforderung zu erläutern und Ihnen zu zeigen, wie wir Ihnen helfen können Reduzieren Sie die Abbruchrate des Einkaufswagens in Ihrem Shop.

Wichtige Statistiken zu Warenkorbabbrüchen bei elektronischen Geräten und Gadgets, die Sie beachten sollten

Entsprechend einschlägige BranchenstudienRund 71,821 TP3T der Online-Käufer verlassen ihren Einkaufswagen, wobei Mobilgeräte (77,081 TP3T), Tablets (64,651 TP3T) und Desktop-Computer (62,041 TP3T) den höchsten Anteil an Abbrüchen aufweisen.

Für einen Elektronik- und Gadget-Laden ist das wirklich alarmierend. Sie können Ihre Kunden nicht einfach dazu zwingen, ihren Einkaufswagen wie von Zauberhand auszuchecken, aber Sie können einige Strategien, auch einfache, anwenden, um sie zum Abschluss ihres Einkaufs zu ermutigen.

Gründe für Warenkorb- und Kassenabbrüche in Elektronik- und Gadget-Läden

Unerwartete zusätzliche Kosten

Laut Statistiken zu Warenkorbabbrüchen haben 75% der Online-Käufer ihre Bestellungen aufgrund unerwarteter zusätzlicher Kosten nicht aufgegeben. Unter Berücksichtigung der Preis oder Menge einer einzelnen Elektronik- oder Gadget-EinheitViele Käufer gehen davon aus, dass keine zusätzlichen Kosten wie Versand- oder Transaktionsgebühren anfallen.

Benötigen Sie Hilfe bei der Wiederherstellung weiterer verlassener Warenkörbe?
Wir können Ihnen dabei helfen, mindestens 151 TP3T Ihrer aufgegebenen Warenkörbe mithilfe von Omni-Channel-Kampagnen wiederherzustellen.

Begrenzte Produktvielfalt

Einige Käufer entscheiden bereits genau, was sie kaufen möchten, und wenn sie es auf Ihrer Website nicht sehen, kann dies dazu führen, dass sie ihren Einkaufswagen verlassen. Möglicherweise bieten Sie einige Alternativen an, aber für diejenigen, die sich sicher sind, was sie kaufen sollen, werden andere Einheiten oder Modelle nicht erfolgreich getestet. Stellen Sie sicher, dass Ihr Inventar und Ihre Website auf dem neuesten Stand sind, um den neuesten Kundenanforderungen gerecht zu werden.

Begrenzte Zahlungsmöglichkeiten

Online-Shopping dient in erster Linie der Bequemlichkeit der Kunden. Wenn Kunden den Check-out aufgrund eingeschränkter Zahlungsmöglichkeiten als kompliziert empfinden, besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass Artikel nicht gekauft werden. Es ist wichtig, über verschiedene Zahlungsmöglichkeiten wie Kredit- und Debitkarten sowie E-Wallets zu verfügen.

Komplizierter Checkout-Prozess

Viele Kunden erwarten einen einfachen und schnellen Checkout-Prozess. Wenn Käufer die Abwicklung ihrer Kaufabwicklung als kompliziert empfinden, haben sie möglicherweise nicht die Geduld, ihre Bestellungen aufzugeben. Stellen Sie am besten sicher, dass die Websites über einen unkomplizierten und reibungslosen Checkout-Prozess verfügen, um zu vermeiden, dass Artikel im Warenkorb zurückgelassen werden.

Technische Schwierigkeiten der Website

Technische Schwierigkeiten, wie z. B. eine langsam ladende Seite, führen dazu, dass Online-Käufer ihren Einkauf nicht fortsetzen oder, schlimmer noch, ungeduldig werden und Ihre Website überhaupt nicht durchsuchen. Da Online-Shopping heutzutage weit verbreitet ist, wird die Investition in eine reibungslos funktionierende Website auf lange Sicht von Vorteil sein.

Möchten Sie in Sachen Marketing auf dem Laufenden bleiben?

Abonnieren Sie den Marketing Automation-Newsletter!

Bleiben Sie in Verbindung mit dem, was wirklich wichtig ist, um Ihre digitalen Einnahmen zu optimieren.

Durch Anklicken des Buttons akzeptieren Sie unsere Terms & amp; Bedingungen. Außerdem müssen Sie Ihre E-Mail-Adresse bestätigen.

Die negativen Auswirkungen von Kassenabbrüchen und Warenkorbabbrüchen auf Ihr Elektronik- und Gadget-Geschäft

Es ist keine Überraschung, dass sich ein erhöhter Warenkorbabbruch negativ auf alle Online-Unternehmen in verschiedenen Branchen auswirkt. Für einen Elektronik- und Gadget-Shop, der teure Geräte anbietet, stellen im Warenkorb zurückgelassene Artikel ein großes Problem dar.

Angesichts des hohen Preises pro Einheit eines Artikels können Geschäfte erhebliche Umsatzeinbußen hinnehmen. Darüber hinaus kann es zu höheren Kosten für Marketing- und Werbestrategien führen, um Warenkorbabbrüche zu reduzieren.

Wenn dieses Problem nicht verringert oder gelöst wird, bedeutet dies, dass Ihr Geschäft entweder über ein zu teures oder begrenztes Produktangebot, einen langsamen und komplizierten Checkout- oder Zahlungsprozess und eine schlechte Website-Funktionalität verfügt.

Leitfaden zur Reduzierung von Warenkorbabbrüchen in Ihrem E-Commerce-Shop für Elektronik und Gadgets

Optimieren Sie die Geschwindigkeit und Leistung Ihrer Website

Investieren Sie in eine reibungslos funktionierende Website, um Langeweile und Ungeduld bei den Kunden zu vermeiden und ihnen eine benutzerfreundliche Website zu bieten, auf der sie stöbern können.

Vereinfachen Sie den Checkout-Prozess

Vermeiden Sie es, Ihre Online-Käufer nach unnötigen Informationen zu fragen, und implementieren Sie einen unkomplizierten Checkout-Prozess, der auf ihre bevorzugte Zahlungsmethode zugeschnitten ist.

Bieten Sie Gast-Checkout an

Einige Kunden möchten sich nicht anmelden und keine Werbe-E-Mails von Geschäften erhalten. Integrieren Sie eine Gast-Checkout-Option auf Ihrer Website, um Kunden entgegenzukommen, die diese Option bevorzugen.

Bieten Sie mehrere Zahlungsoptionen an

Stellen Sie sicher, dass Sie Ihren Kunden mehrere Zahlungsoptionen anbieten, da die Möglichkeit besteht, dass einige Banken oder Zahlungsoptionen aufgrund von Systemwartungen oder zusätzlichen Transaktionsgebühren nicht funktionieren. Bieten Sie Ihren Kunden weitere Zahlungsmöglichkeiten.

Klare Versandkosten anzeigen

Seien Sie so transparent wie möglich. Informieren Sie Ihre Kunden über den Gesamtbetrag, den sie zahlen werden, einschließlich der Versandkosten, Steuern oder Bearbeitungsgebühren, bevor sie zur Checkout-Seite gelangen.

Nutzen Sie E-Mails zu abgebrochenen Warenkörben

Maximieren Sie Ihre E-Mail-Marketing-Strategien und senden Sie rechtzeitig Erinnerungen an Kunden über die Artikel in ihren Einkaufswagen. Sie können auch andere ergänzende Produkte empfehlen, die ihren Interessen entsprechen.

Benötigen Sie Hilfe bei der Datenintegration?
Sie sind am richtigen Ort. Wir sind Datenexperten und bieten unseren Kunden die Flexibilität, Daten aus und in externen Quellen problemlos zu integrieren und anzureichern.

Produktseiten optimieren

Nutzen Sie die Social-Media-Seiten Ihres Shops, um für Ihre Produkte zu werben. Versuchen Sie, Produktbewertungen und Erfahrungsberichte von echten und legitimen Kunden Ihres Shops zu sammeln und zu veröffentlichen.

Personalisieren Sie das Einkaufserlebnis

Zeigen Sie Ihren Kunden Wertschätzung, indem Sie ihnen Angebote unterbreiten ihre persönlichen Vorlieben. Schlagen Sie ergänzende Produkte vor, die zu ihren vorherigen Einkäufen passen, oder gewähren Sie Rabatte auf die Artikel in ihrem Warenkorb, um sie zum Abschluss der Kaufabwicklung zu ermutigen.

Überwachen und analysieren Sie Warenkorbabbrüche

Nehmen Sie sich die Zeit, den Status Ihrer Warenkorbabbruchrate zu überwachen und zu analysieren. Dies ist ein guter Indikator dafür, was Sie verbessern oder welche anderen Werbemaßnahmen Sie umsetzen müssen.

Best Practices für E-Mails bei abgebrochenem Warenkorb

Kuriositäten-E-Mail zum Verlassen des Warenkorbs

E-Mail zum Verlassen des Warenkorbs auf der reservierten Liste

Überzeugende E-Mail zu Warenkorbabbrüchen

Einpacken

Tatsächlich sind E-Mails mit abgebrochenen Warenkörben eine Bedrohung für jedes Unternehmen! Bedenken Sie jedoch, dass es immer eine Möglichkeit gibt, Warenkorbabbrüche durch geeignete Praktiken zu reduzieren, einschließlich E-Mail-Marketing, das sich nachweislich als hervorragende Marketingstrategie für das Retargeting erwiesen hat.

Treten Sie noch heute hier bei Vibetrace bei und nutzen Sie das Potenzial Ihrer E-Mail zum Warenkorbabbruch mit den Funktionen unserer E-Mail-Marketing-Software!

Möchten Sie weitere hilfreiche und informative Inhalte?

Melden Sie sich für unseren Newsletter an, um die neuesten Artikel direkt in Ihren Posteingang zu erhalten!

Folgen Sie uns online für noch mehr tolle Inhalte.