Kundensegmentierung und Zielgruppen für Outdoor-Ausrüstungsgeschäfte

Kunden haben ihre eigenen Vorlieben, Interessen und Wahlmöglichkeiten, was bedeutet, dass keiner Ihrer Kunden genau gleich ist. Sie können jedoch zu bestimmten Gruppen gehören, je nachdem, wie Sie sie segmentieren möchten, was für Ihr Unternehmen relevant ist.

Alle diese Daten gehen in eine Kundendatenbank wie das von uns angebotene.

Wenn Sie gerade erst mit Ihrem Outdoor-Ausrüstungsgeschäft beginnen, haben Sie vielleicht schon davon gehört, wie die Kundensegmentierung funktioniert, indem Sie Untergruppen Ihrer Kunden auf der Grundlage ihrer gemeinsamen Merkmale erstellen. 

Oder wenn Sie schon seit Jahren im Geschäft sind, müssen Sie bereits verstanden haben, wie wichtig es ist, Ihre Kunden in einem Outdoor-Ausrüstungsgeschäft zu segmentieren.

In diesem Artikel werden Sie verstehen, wie die Kundensegmentierung funktioniert und wie Kunden im Bereich Outdoor-Ausrüstung das richtige Segmentierungsmodell auswählen, unabhängig davon, ob Sie gerade erst damit beginnen oder bereits mit dieser Branche konfrontiert sind.

Überblick über Verbrauchertrends, die sich auf die Outdoor-Branche auswirken

161 Millionen US-Verbraucher verbringen die meiste Zeit im Freien, was im Jahr 2020 53% der Gesamtbevölkerung ausmacht.

Aktuellen Daten aus dem Jahr 2021 zufolge stieg diese Zahl auf 164,2 Millionen, was einem Wachstum von 1% im Vergleich zum Vorjahr entspricht.

Zu den häufigsten Outdoor-Aktivitäten zählen Laufen, Wandern, Angeln, Radfahren und Camping. Und im Laufe der Zeit ändern sich Trends, was große Auswirkungen auf den Outdoor-Ausrüstungsmarkt hat.

Hier sind die wichtigsten Verbrauchertrends, die die Outdoor-Branche stark beeinflusst haben:

Inklusivität

Dieser Verbrauchertrend konzentriert sich auf die Bedeutung der Schaffung eines vielfältigen und integrativen Outdoor-Marketingumfelds. Es betont die Notwendigkeit, auf ein breites Spektrum von Menschen einzugehen, unabhängig von ihrem Hintergrund, ihren Fähigkeiten oder Interessen. 

Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeit ist ein bedeutender Verbrauchertrend, der die Bedeutung umweltfreundlicher Praktiken im Outdoor-Marketing hervorhebt. Verbraucher suchen zunehmend nach Produkten und Erlebnissen, die nur minimale Auswirkungen auf die Umwelt haben. 

Personalisierung

Suchen Sie nach besserem Marketing und besserer Website-Personalisierung?
Sie sind am richtigen Ort. Wir analysieren das Verhalten und nutzen verschiedene Techniken, um Marketingbotschaften und -inhalte zu personalisieren.

Personalisierung ist ein Verbrauchertrend, der den Wunsch nach maßgeschneiderten und individuellen Erlebnissen betont. Im Outdoor-Marketing geht es bei diesem Trend darum, individuelle Kundenpräferenzen zu verstehen und zielgerichtete Botschaften und Angebote bereitzustellen. 

Verständnis der 164,2 Millionen US-Verbraucher, die Zeit im Freien verbringen

Statistiken zeigen, dass die US-Bevölkerung bis 2060 auf 419 Millionen anwachsen kann, was bedeuten würde, dass die Menschen künftig mehr an Outdoor-Aktivitäten teilnehmen.

Obwohl unter den 164,2 Millionen Menschen ein höherer Prozentsatz Männer mit etwas jüngerem Alter sind, liegt der Durchschnitt bei 37,4. Sie gelten als Hochschulabsolventen und leben überwiegend in Vorstädten.

Einige der Hauptgründe, warum sie mit Outdoor-Aktivitäten begonnen haben, sind, dass sie Zeit damit verbringen wollten, sich zu bewegen, gesund zu bleiben, nicht zu Hause zu sein und fit zu bleiben.

Darüber hinaus sind einige der Hindernisse, die Teilnehmer daran hindern, Outdoor-Aktivitäten durchzuführen, familiäre Anforderungen, Zeit vor dem Bildschirm mit Geräten, die Wiederaufnahme anderer Aktivitäten und Reisen.

Kundensegmentierungsmodell: Definition und Vorteile

Ein Kundensegmentierungsmodell ist eine alternative Möglichkeit, eine Gruppe von Verbrauchern anhand ihrer Ähnlichkeiten in kleinere Gruppen zu unterteilen. Mit diesem Modell können Sie Kampagnen erstellen, die auf die spezifischen Bedürfnisse jeder Gruppe zugeschnitten sind.

Langfristig kann dies dazu beitragen, dass Ihr Unternehmen seinen Return on Investment (ROI) steigert.

Einer der Vorteile der Kundensegmentierung ist die stärkere Einbindung der Verbraucher. Es kann Ihre Marketingbemühungen verbessern, indem es Zielgruppen anspricht, die häufig positiv auf Ihre Angebote reagieren.

Darüber hinaus wird es Ihnen helfen, mehr Beziehungen zu Menschen aufzubauen.

Schließlich soll dieses Modell dazu beitragen, die Kundenzufriedenheit und -treue zu steigern. Kunden schätzen oft Marken, die eine Verbindung zu ihnen herstellen und sich aufrichtig um ihre Probleme kümmern. Durch die Segmentierung Ihrer Kunden können Sie problemlos mit ihnen in Kontakt treten und ihnen relevante Informationen bereitstellen, die sie interessieren.

Arten von Kundensegmentierungsmodellen

Benötigen Sie Hilfe bei der Kundensegmentierung?
Basierend auf einem leistungsstarken CDP können Sie Kunden nach RFM-Status, CLV oder vielen anderen Elementen für erfolgreiche Marketingsegmente segmentieren.

Demographische Aufteilung

Dieses Modell unterteilt Kunden nach demografischen Merkmalen wie Alter, Geschlecht, Einkommen, Bildung, Beruf und Familienstand. 

Verhaltenssegmentierung

Dieses Modell segmentiert Kunden basierend auf ihrem Verhalten, einschließlich ihrer Kaufhistorie, Nutzungsmuster, Markeninteraktionen und Engagement bei Marketingkampagnen. 

Psychographische Segmentierung

Die psychografische Segmentierung konzentriert sich auf die Einstellungen, Werte, Interessen und Lebensstilentscheidungen der Kunden. Ziel ist es, ihre Motivationen, Vorlieben und psychografischen Profile zu verstehen. 

Geografische Segmentierung 

Dieses Modell unterteilt Kunden nach ihrem geografischen Standort, z. B. Land, Region, Stadt oder Klima. Dabei werden Faktoren wie Wetterbedingungen und örtliche Outdoor-Möglichkeiten berücksichtigt. 

Technologische Segmentierung

Die technologische Segmentierung berücksichtigt die Technologienutzung, Präferenzen und das digitale Verhalten der Kunden. Dazu gehört die Analyse von Faktoren wie Gerätepräferenzen, genutzten Online-Plattformen und digitalem Engagement. 

Firmografische Segmentierung

Die firmografische Segmentierung wird hauptsächlich im B2B-Kontext eingesetzt und segmentiert Kunden anhand organisatorischer Merkmale. Dazu gehören Faktoren wie Unternehmensgröße, Branche, Standort und Umsatz. 

Bedarfsgerechte Segmentierung 

Bei der bedarfsorientierten Segmentierung geht es darum, spezifische Kundenbedürfnisse oder Problembereiche zu identifizieren und anzugehen. Es geht darum, die Schmerzpunkte, Wünsche und Motivationen der Kunden zu verstehen. 

Wertbasierte Segmentierung

Bei der wertbasierten Segmentierung werden Kunden anhand ihrer gemeinsamen Werte, Überzeugungen und Lebensstilentscheidungen kategorisiert. Ziel ist es, Kunden anzusprechen, die mit den Grundwerten der Marke übereinstimmen. 

Fragen, die Ihnen bei der Auswahl des richtigen Segmentierungsmodells für Ihren Outdoor-Ausrüstungsladen helfen

Um das richtige Segmentierungsmodell für Sie auszuwählen, stellen Sie sicher, dass Sie die folgenden Fragen gestellt haben, die Ihnen bei der Entscheidungsfindung helfen sollen:

Was ist Ihr primäres Ziel oder Ziel?

Für jede Kampagne, die Sie durchführen, müssen Sie sich ein Ziel ausdenken, damit Sie Kunden ansprechen können, die mit Ihrer Werbung interagieren. Ziele können entweder darin bestehen, den Umsatz zu steigern, mehr Engagement zu erzielen, die Rücklaufquoten zu verbessern oder einfach die Markenbekanntheit zu steigern.

Ein konkretes Ziel kann Ihnen dabei helfen, Ihre Kunden richtig zu segmentieren und bei allen Aktivitäten Ihres Unternehmens positivere Ergebnisse zu erzielen.

Welches breite Kundensegment wird dieses Ziel am effektivsten erreichen?

Ihre Zielgruppe ist genauso wichtig wie die Kampagnen, die Sie in Zukunft umsetzen möchten. Stellen Sie daher sicher, dass Sie die richtige Zielgruppe auswählen, bei der Ihre Anzeigen geschaltet werden sollen.

Wenn es Ihr Ziel ist, Menschen auf Ihre neue Marke aufmerksam zu machen, müssen Sie sich fragen, an wen Sie die Botschaft übermitteln sollen. Wenn Sie Campingausrüstung verkaufen möchten, können Sie mit „Campern“ beginnen.

Wer sind die Personen, die dieses breite Segment ausmachen?

Wie bereits erwähnt, hat jeder Kunde seine eigenen Besonderheiten und ist möglicherweise nicht immer gleich. Unterteilen Sie also die von Ihnen ausgewählte Kostümgruppe in Untergruppen nach Alter, Einkommen, Persönlichkeit, geografischem Standort und Interessen.

Dies zeigt, dass Camper möglicherweise mehr Segmente haben. Schauen Sie sich die verschiedenen Arten von Segmenten an, die erwähnt werden.

Welches Segmentierungsmodell passt am besten zu Ihrem Ziel?

Sobald Sie Ihre Verbraucher vollständig in Gruppen eingeteilt haben, müssen Sie entscheiden, welche für das von Ihnen gesetzte Ziel am besten geeignet ist.

Könnten es die Millennial-Camper sein, die den Umsatz steigern, da die meisten Millennials aktiver im Freien waren, oder vielleicht die aktuelle Generation Z, um das Engagement und die Markenbekanntheit zu steigern, da es sich hauptsächlich um Verbraucher handelt, die in den sozialen Medien aktiv sind? 

Dadurch stehen Ihnen mehr Optionen zur Verfügung, was eine gewisse Herausforderung darstellen könnte, aber sobald Sie es richtig gemacht haben, werden Sie gute Ergebnisse erzielen.

Verfügen Sie über die notwendigen Tools, um Erkenntnisse über Ihre Verbraucher zu gewinnen und die Wirksamkeit Ihres Segmentierungsmodells zu beurteilen?

Das richtige Analysetool ist wichtig, um Zeit, Mühe und Geld zu sparen. Möglicherweise benötigen Sie mehr Marketing, insbesondere wenn Sie Ihr Unternehmen gerade erst gründen. Daher ist es am besten, eine gute Plattform zu wählen, die den Anforderungen Ihres Unternehmens gerecht wird.

Wenn Sie jedoch nach einer E-Mail-Automatisierungssoftware suchen, bietet Vibetrace verschiedene Funktionen, die für jede Art von E-Commerce-Unternehmen unglaublich gut sind.

Beispiel einer Kundensegmentierung für Verbraucher von Outdoor-Ausrüstung

Das Erstellen von Segmenten bedeutet möglicherweise nicht unbedingt, dass Sie alle verschiedenen Arten von Segmentierungsmodellen verwenden müssen. Deshalb ist es wichtig zu verstehen, was am besten zu Ihrem Unternehmen passt.

Hier finden Sie Beispiele für die Auswahl der richtigen Segmentierung für Ihre Kunden.

Versuchen Sie, sich selbst zu testen und wählen Sie zwischen den beiden Optionen.

Sie können dies umsetzen, indem Sie es für Ihr Outdoor-Ausrüstungsgeschäft ausprobieren. Listen Sie einfach die allgemeinen Merkmale der Verbraucher aus jedem Segment auf und wählen Sie dann zwischen den von Ihnen geschriebenen aus.

Dies kann Ihnen dabei helfen, Ihre Verbraucher richtig zu segmentieren.

Möchten Sie in Sachen Marketing auf dem Laufenden bleiben?

Abonnieren Sie den Marketing Automation-Newsletter!

Bleiben Sie in Verbindung mit dem, was wirklich wichtig ist, um Ihre digitalen Einnahmen zu optimieren.

Durch Anklicken des Buttons akzeptieren Sie unsere Terms & amp; Bedingungen. Außerdem müssen Sie Ihre E-Mail-Adresse bestätigen.

Frequenz

Hochfrequente Outdoor-Enthusiasten: Kunden, die häufig Outdoor-Aktivitäten unternehmen und regelmäßige Aktualisierungen und Austausche ihrer Ausrüstung benötigen.

Gelegentliche Outdoor-Enthusiasten: Kunden, die gelegentlich an Outdoor-Aktivitäten teilnehmen und möglicherweise spezielle Ausrüstungsbedürfnisse für bestimmte Anlässe oder Jahreszeiten haben.

Ausgaben

Kauffreudige Outdoor-Enthusiasten: Kunden, die bereit sind, in hochwertige Outdoor-Ausrüstung zu investieren und eher Premium-Käufe tätigen.

Preisbewusste Outdoor-Enthusiasten: Kunden, die beim Kauf von Outdoor-Ausrüstung Wert auf Erschwinglichkeit legen und nach Optionen mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis suchen.

Psychographie

Abenteuersuchende: Kunden, die von adrenalingeladenen Outdoor-Erlebnissen begeistert sind und Wert auf Ausrüstung legen, die ihre aufregenden Aktivitäten unterstützt.

Naturliebhaber: Kunden, die die Natur schätzen, sich an Aktivitäten wie Vogelbeobachtung oder Naturfotografie beteiligen und Ausrüstung bevorzugen, die Beobachtung und Erkundung unterstützt.

Demografie

Altersbasierte Segmentierung: Die Kunden werden nach Altersgruppen wie Millennials, Generation X oder Babyboomer segmentiert, wobei jede Gruppe spezifische Vorlieben und Bedürfnisse für Outdoor-Ausrüstung hat.

Geschlechtsspezifische Segmentierung: Die Kunden werden nach Geschlecht segmentiert, da Männer und Frauen möglicherweise unterschiedliche Vorlieben und Anforderungen an Outdoor-Ausrüstung haben.

Bedarfsorientiert

Wanderbegeisterte: Kunden, die Wert auf Ausrüstung legen, die für lange Wanderungen geeignet ist, darunter leichte Rucksäcke, robuste Wanderschuhe und feuchtigkeitsableitende Kleidung.

Wassersportler: Kunden, die Ausrüstung benötigen, die speziell für Wasseraktivitäten wie Kajakfahren, Surfen oder Paddleboarding entwickelt wurde.

Um das Engagement in Ihrer gewählten Nische zu steigern, können Sie ein bestimmtes Kundensegment ansprechen, das eine Reihe der folgenden Merkmale aufweist. Auf diese Weise können Sie Ihren Zielmarkt leichter identifizieren, sodass Sie nicht ständig Pläne testen müssen, die möglicherweise nicht einmal für Ihr Unternehmen funktionieren.

Wenn Sie beispielsweise gezielt Wanderer ansprechen möchten, können die folgenden Merkmale deren Merkmale sein:

  • Hohe Häufigkeit von Outdoor-Aktivitäten
  • Budgetbewusstsein
  • Abenteuersuchender
  • Im Alter zwischen 18 und 35 Jahren
  • Überwiegend männlich und
  • Besonderes Interesse am Wandern.

Erste Schritte mit der Kundensegmentierung 

Die Kundensegmentierung ist für Ihr Outdoor-Ausrüstungsgeschäft sehr wichtig. So können Sie die Menschen identifizieren, die sich auf Ihre Marke freuen. Es könnte Sie in Zukunft genauso gut überraschen, dass eine Verbrauchergruppe verschiedene Segmente nutzen kann. 

Bevor Sie mit Ihren Kampagnen beginnen, stellen Sie sicher, dass Sie die Kundensegmentierung verstehen. Dies würde Ihnen helfen, alle Bedürfnisse Ihrer potenziellen Kunden zu erfüllen, was zu einer Steigerung Ihrer Conversion-Rate führen würde.

Stellen Sie außerdem sicher, dass Sie das richtige Tool verwenden, damit Sie in Zukunft nicht alle Kundendaten durcheinander bringen, wenn Sie eine erhöhte Anzahl von E-Mails haben.

Vibetrace ist eine E-Mail-Automatisierungssoftware mit mehreren Funktionen, einschließlich einer organisierten Mailingliste, in der Sie sie je nach der von Ihnen gewählten Segmentierung separat gruppieren können.

Beginnen Sie noch heute mit der Segmentierung Ihrer Kunden mit Vibratrace!

Möchten Sie weitere hilfreiche und informative Inhalte?

Melden Sie sich für unseren Newsletter an, um die neuesten Artikel direkt in Ihren Posteingang zu erhalten!

Folgen Sie uns online für noch mehr tolle Inhalte.