E-Mail-Öffnungsrate

Die E-Mail-Öffnungsrate ist ein entscheidender Indikator für den Erfolg der E-Mail-Marketing-Bemühungen eines Unternehmens. 

Es gibt Ihnen eine Vorstellung davon, ob sich Ihr Publikum auf den Erhalt Ihrer E-Mails freut, was an der Qualität des Inhalts oder dem Interesse an Ihrem Produkt oder Ihrer Dienstleistung liegen könnte.

Denken Sie daran, wenn niemand Ihre E-Mails öffnet, bedeutet dies, dass Ihre Kampagnen nicht effektiv sind und Ihre Ressourcen verschwendet werden.

Und es ist nicht das, was Sie für Ihr Unternehmen wollen, oder?

Wie messen Sie also den Erfolg Ihrer E-Mail-Marketingkampagnen?

Die Kenntnis Ihrer E-Mail-Öffnungsrate hilft Ihnen, den Wert Ihres E-Mail-Marketings zu bestimmen. Daher ist es am besten, diese Rate häufig zu überwachen, damit Sie genaue Entscheidungen treffen können, die Ihre Unternehmensmarketingstrategie verbessern.

Was ist die E-Mail-Öffnungsrate?

Definition der E-Mail-Öffnungsrate

Die E-Mail-Öffnungsrate ist eine Metrik, die als Prozentsatz ausgedrückt wird und einen Einblick in die Effektivität der Betreffzeile und den Ruf des Absenders gibt, indem er Empfänger dazu verleitet, die E-Mail zu öffnen.

Die E-Mail-Öffnungsrate kann durch eine Reihe von Faktoren beeinflusst werden, was zu Wertschwankungen führt. Es ist wichtig, die Häufigkeit Ihrer E-Mail-Versendungen zu bewerten und zu überlegen, ob sich dies auf die Öffnungsrate auswirken könnte. 

Diese Dinge können eine wichtige Rolle bei der Bestimmung der Leistung Ihrer E-Mail-Marketingstrategie spielen. 

A hohe E-Mail-Öffnungsrate zeigt an, dass die Empfänger mit dem Inhalt beschäftigt und an der Nachricht interessiert sind, während a niedrige Öffnungsrate könnte darauf hindeuten, dass die Betreffzeile, der Absender oder der Zeitpunkt der E-Mail für die Empfänger nicht überzeugend genug waren, um sie zu öffnen.

Formel für die E-Mail-Öffnungsrate

Die Verfolgung Ihrer E-Mail-Öffnungsrate bietet ein quantitatives Maß für die Effektivität einer E-Mail-Marketingkampagne. Die Formel bietet eine klare und objektive Möglichkeit, die Anzahl der E-Mail-Empfänger zu bestimmen, die sich mit Ihren Inhalten beschäftigen. 

Die Ergebnisse können dann verwendet werden, um fundierte Entscheidungen über zukünftige E-Mail-Marketing-Bemühungen zu treffen, z. B. um das Timing Ihrer Versendungen anzupassen, die Betreffzeile zu verfeinern oder die Qualität Ihrer Inhalte zu verbessern. 

Die E-Mail-Öffnungsrate misst den Prozentsatz der E-Mails, die erfolgreich an die Posteingänge der Abonnenten zugestellt und tatsächlich vom Empfänger geöffnet wurden.

Die Anzahl der geöffneten E-Mails wird durch die Anzahl der zugestellten E-Mails geteilt und das Ergebnis mit 100 multipliziert, um die Antwort in Prozent auszudrücken.

E-Mail-Öffnungsrate nach Branche

Das Folgende zeigt den durchschnittlichen Prozentsatz der Empfänger, die eine E-Mail innerhalb einer bestimmten Branche öffnen:

Quelle: Hubspot & Vibetrace
INDUSTRIEDURCHSCHNITT
Computer & Elektronik19%
Geschäftsdienstleistungen20%
Software und Internet20%
Medien und Unterhaltung21%
Telekommunikation21%
Gesundheit, Pharma und Biotech21%
Einzelhandel23%
Andere23%
Finanzdienstleistungen23%
Herstellung23%
Ausbildung25%
Immobilien und Bau26%

Laut einer Studie von Hubspot liegt die durchschnittliche Öffnungsrate für E-Mails branchenübergreifend bei 20.94%.

Die Immobilien- und Bildungsbranche weisen mit 261 TP3T bzw. 251 TP3T die höchsten Öffnungsraten auf. Andererseits hat die Computer-/Elektronikindustrie mit 19% die niedrigste Öffnungsrate.

Es ist wichtig zu beachten, dass Öffnungsraten eine wertvolle Metrik sein können, wenn sie vergleichend verwendet werden, z. B. beim Vergleich der Öffnungsraten der E-Mails dieser Woche mit den E-Mails der letzten Woche, die an dieselbe Liste gesendet wurden.

Unternehmensdienstleistungen, Software und Internet, Medien und Unterhaltung, Telekommunikation, Gesundheit, Pharmazie und Biotechnologie haben alle eine durchschnittliche Öffnungsrate von 20-21%. Einzelhandel, andere, Finanzdienstleistungen und Fertigung haben alle eine durchschnittliche Öffnungsrate von 23%.

Diese Daten zeigen, dass Branchen einen erheblichen Einfluss auf die Öffnungsraten von E-Mails haben können, und es ist wichtig, dass Unternehmen die durchschnittliche Öffnungsrate ihrer Branche verstehen und daran arbeiten, sie zu verbessern.

Wie kann ich die E-Mail-Öffnungsrate verfolgen?

Um die E-Mail-Öffnungsrate zu verfolgen, müssen Sie eine E-Mail-Marketing-Software verwenden, die Analysen und Metriken für Ihre Kampagnen bereitstellt.

So verfolgen Sie die E-Mail-Öffnungsrate:

E-Mail-Marketing-Software: Viele E-Mail-Marketing-Softwareplattformen wie Vibetrace enthalten Metriken zur Verfolgung von Öffnungsraten, z. B. die Anzahl der Empfänger, die Ihre E-Mail geöffnet haben, und wie oft sie sie geöffnet haben.

Zählpixel öffnen: Ein offenes Tracking-Pixel ist eine kleine, nicht wahrnehmbare Grafik, die in einer E-Mail platziert wird und den Zugriff auf die E-Mail aufzeichnet.

Zustelltarif: Die Anzahl der zugestellten E-Mails geteilt durch die Gesamtzahl der gesendeten E-Mails ergibt die Zustellrate. Es ist eine wichtige Maßnahme, die überwacht werden muss, da niedrige Zustellraten einen Einfluss auf Ihre Öffnungsrate haben können.

Betreffzeilentest: Ein entscheidender Schritt bei der Ermittlung der erfolgreichsten Strategie zum Öffnen Ihrer E-Mails ist das Testen alternativer Betreffzeilen. Sie können herausfinden, welche Betreffzeilen bei Ihrem Publikum ankommen und die höchste Öffnungsrate erzielen, indem Sie mit verschiedenen Alternativen experimentieren.

Wie oft sollten Sie die E-Mail-Öffnungsrate überprüfen?

Die Häufigkeit der Überprüfung der E-Mail-Öffnungsraten kann je nach den Zielen Ihrer E-Mail-Marketingkampagne variieren. Hier sind einige häufige Häufigkeiten für die Überprüfung der Öffnungsraten von E-Mails:

Täglich: Für Kampagnen mit einem hohen Volumen an E-Mail-Versendungen, die Echtzeiteinblicke in die Leistung erfordern.

Wöchentlich: Bei den meisten E-Mail-Marketingkampagnen kann die Überprüfung der Öffnungsrate einmal pro Woche ein gutes Gesamtverständnis der Leistung liefern.

Monatlich: Für weniger häufige E-Mail-Kampagnen oder zur Verfolgung langfristiger Trends kann es ausreichen, die Öffnungsrate monatlich zu überprüfen.

Letztendlich hängt die Häufigkeit der Überprüfung der E-Mail-Öffnungsraten von den spezifischen Zielen der Kampagne und dem Volumen der gesendeten E-Mails ab. Es ist wichtig, die Öffnungsraten regelmäßig zu überwachen, um Probleme zu identifizieren und Anpassungen vorzunehmen, um die Gesamtleistung Ihrer E-Mail-Marketing-Bemühungen zu verbessern.

E-Mail-Öffnungsratenrechner

Möchten Sie Ihre E-Mail-Öffnungsrate berechnen? Verwenden Sie unseren einfachen Rechner unten.

Einfacher E-Mail-Öffnungsratenrechner


E-Mail-Öffnungsrate:

Optimierung der E-Mail-Öffnungsrate

Die Optimierung der E-Mail-Öffnungsraten beinhaltet Änderungen an Ihrer E-Mail-Marketingstrategie, um die Anzahl der Empfänger zu erhöhen, die Ihre E-Mails öffnen. Hier sind einige Möglichkeiten, wie Sie Ihre E-Mail-Öffnungsrate optimieren können:

Verbessern Sie die Betreffzeile: Schreiben Sie überzeugende, klare und prägnante Betreffzeilen, die die Empfänger dazu verleiten, die E-Mail zu öffnen.

Segmentieren Sie Ihr Publikum: Senden Sie E-Mails basierend auf ihren Interessen und Vorlieben an bestimmte Empfängergruppen.

Sendezeit testen: Experimentieren Sie mit dem Versenden von E-Mails zu verschiedenen Tageszeiten, um zu sehen, welche Zeit zu den höchsten Öffnungsraten führt.

E-Mails personalisieren: Fügen Sie den Namen, den Standort oder andere persönliche Informationen des Empfängers hinzu, damit sich die E-Mail relevanter und persönlicher anfühlt.

Für Mobilgeräte optimieren: Stellen Sie sicher, dass Ihre E-Mails für die Anzeige auf Mobilgeräten optimiert sind, da immer mehr Menschen E-Mails auf ihren Telefonen lesen.

Bereinigen Sie Ihre E-Mail-Liste: Entfernen Sie inaktive Abonnenten und stellen Sie sicher, dass Ihre Liste nur engagierte und interessierte Empfänger enthält.

Durch die Implementierung dieser Strategien können Sie Ihre E-Mail-Öffnungsrate verbessern und bessere Ergebnisse mit Ihren E-Mail-Marketingkampagnen erzielen.

Möchten Sie in Sachen Marketing auf dem Laufenden bleiben?

Abonnieren Sie den Marketing Automation-Newsletter!

Bleiben Sie in Verbindung mit dem, was wirklich wichtig ist, um Ihre digitalen Einnahmen zu optimieren.

Durch Anklicken des Buttons akzeptieren Sie unsere Terms & amp; Bedingungen. Außerdem müssen Sie Ihre E-Mail-Adresse bestätigen.

Wichtige Dinge zur E-Mail-Öffnungsrate

Hier sind einige wichtige Dinge, die Sie bei E-Mail-Öffnungsraten beachten sollten:

Eine Schätzung der Effektivität Ihrer E-Mail-Kampagnen: Basierend auf der Anzahl der eindeutigen Öffnungen schätzt die E-Mail-Öffnungsrate die Anzahl der Personen, die Ihre E-Mail geöffnet haben. Dies bedeutet, dass es sich nicht um eine genaue Zählung der Anzahl der Personen handelt, die Ihre E-Mail gesehen haben.

Beeinflusst von einer Vielzahl von Faktoren: Die Öffnungsraten von E-Mails können aufgrund verschiedener Faktoren stark variieren, darunter die Art der E-Mail, die Sie senden, die Betreffzeile, der Ruf des Absenders und der E-Mail-Client des Empfängers.

Branchendurchschnitt: Es ist gut, Ihre E-Mail-Öffnungsrate mit Branchenstatistiken zu vergleichen, um zu beurteilen, wie Sie im Vergleich zur Konkurrenz abschneiden.

Brauchen Sie Hilfe bei Ihrem E-Mail-Marketing?
Wir bieten Managed Services von der Strategie über die Implementierung bis hin zum Tracking. Normalerweise erhalten Sie eine Steigerung der Ergebnisse um 15-25%. Mal sehen, wie wir Ihnen helfen können!

Benötigt eine weitere Metrik, die Kampagnen auswertet: Wenn Sie die Leistung Ihres E-Mail-Marketings messen, ist die E-Mail-Öffnungsrate nur ein Indikator, der nicht übersehen werden sollte. Andere Metriken wie Klickrate, Interaktionsrate und Konversionsrate können ein vollständigeres Bild davon liefern, wie effektiv Ihre E-Mails sind.

Es kann sich im Laufe der Zeit ändern: E-Mail-Öffnungsraten schwanken im Laufe der Zeit und werden von einer Vielzahl von Faktoren beeinflusst, darunter Änderungen in Ihrer Zielgruppe, E-Mail-Inhalt und Sendehäufigkeit. Es ist wichtig, dies im Auge zu behalten und Ihre Strategie bei Bedarf anzupassen.

Metriken in Bezug auf die E-Mail-Öffnungsrate

Neben der E-Mail-Öffnungsrate gibt es mehrere andere Metriken, die berücksichtigt werden können, um ein vollständigeres Verständnis der Leistung eines Unternehmens zu erhalten.

Vibetrace ist eine Softwareplattform, die eine umfassende E-Mail-Marketinglösung bietet, die Unternehmen dabei unterstützt, mit ihren Kunden in Kontakt zu treten und ihren Umsatz zu steigern.

Das System ist benutzerfreundlich und einfach zu bedienen, mit dem Unternehmen personalisierte E-Mail-Kampagnen erstellen und an ihre Zielgruppe senden können.

Es bietet auch eine einfache Integration in jeden E-Commerce-Shop, wodurch Sie Öffnungsraten in Echtzeit verfolgen können. Das bedeutet, dass Sie den Erfolg Ihrer E-Mail-Kampagnen überwachen, verstehen können, wie Ihre Kunden mit ihren E-Mails interagieren, und datengesteuerte Entscheidungen treffen, um ihre Ergebnisse zu verbessern.

Mit Vibetrace kann Ihr Unternehmen über ein leistungsstarkes Tool verfügen, mit dem Sie Ihren Kundenstamm erweitern, den Umsatz steigern und das Wachstum vorantreiben können.

Möchten Sie weitere hilfreiche und informative Inhalte?

Melden Sie sich für unseren Newsletter an, um die neuesten Artikel direkt in Ihren Posteingang zu erhalten!

Folgen Sie uns online für noch mehr tolle Inhalte.