Tipps und Experten zur E-Mail-Zustellbarkeit, denen Sie folgen sollten

E-Mail-Marketing bleibt für Unternehmen eine der effektivsten und kostengünstigsten Möglichkeiten, ihre Zielgruppen zu erreichen und Conversions zu erzielen.

Vor einigen Jahren hatte das E-Mail-Marketing eine Rendite von $41, doch diese begann etwas zu sinken und liegt derzeit im Jahr 2023/2024 bei etwa $38.

Posteingänge werden immer voller und Spamfilter immer ausgefeilter.

Google und Yahoo haben die Anforderungen erhöht um die Zustellbarkeit von E-Mails zu verbessern und so Spam zu vermeiden. Selbst die am besten gestalteten E-Mail-Kampagnen können wirkungslos sein, wenn sie ihre beabsichtigten Empfänger nicht erreichen.

Um Einblicke in die neuesten Trends, Best Practices und häufigen Fallstricke bei der E-Mail-Zustellbarkeit zu erhalten, haben wir uns an Branchenexperten auf LinkedIn.

Diese erfahrenen Profis mit jahrelanger Erfahrung im E-Mail-Marketing und in der Zustellbarkeit teilten ihre wertvollen Ansichten zu den häufigsten Fehlern, die Unternehmen machen, den wichtigsten Trends, auf die man im Jahr 2024 achten sollte, und der entscheidenden Rolle, die der E-Mail-Inhalt bei der Platzierung im Posteingang spielt.

Wir haben diskutiert mit: Alec Beglarian, LB Blair, Jan-Philipp Benecke Und Daniel-wise Ojaide

Lassen Sie uns aus der Weisheit dieser Experten lernen, um kostspielige Fehltritte zu vermeiden, immer einen Schritt voraus zu sein und unsere E-Mail-Kampagnen für maximale Wirkung zu optimieren.

Lassen Sie uns also in die Expertenratschläge eintauchen und die Strategien und Best Practices entdecken, die Ihre E-Mail-Marketingbemühungen verbessern und für mehr Engagement, mehr Konvertierungen und einen besseren Gesamterfolg sorgen können.

Die häufigsten Fehler, die Unternehmen hinsichtlich der E-Mail-Zustellbarkeit machen

Wir alle machen Fehler. Wichtig ist, aus diesen Fehlern zu lernen und sie zu beheben, insbesondere im Geschäftsumfeld.

Dies sind die von uns am häufigsten festgestellten Fehler:

  • Mangelndes Bewusstsein: Die meisten Leute sind sich der Existenz von Zustellbarkeit erst bewusst, wenn sie bereits ein tief verwurzeltes Problem haben. LB Blair
  • Fehlende ordnungsgemäße E-Mail-Authentifizierung. Eine ordnungsgemäße Authentifizierung (SPF, DKIM und DMARC) ist heutzutage unverzichtbar. Jan-Philipp Benecke
  • Der häufigste Fehler, den Unternehmen in Bezug auf die E-Mail-Zustellbarkeit machen, besteht darin, panische, kurzfristige Entscheidungen zu treffen, wenn sie mit Problemen wie einem plötzlichen Rückgang des Engagements konfrontiert werden. Anstatt einen methodischen, langfristigen Ansatz zu verfolgen, um die Grundursache zu identifizieren und eine wohlüberlegte Lösung zu implementieren, nehmen sie oft übereilte Änderungen vor, die das Problem verschlimmern können. – Alec Beglarian
  • Sending cold or marketing emails from their primary domain. You’re at the highest risk with cold emails. If you’re prospecting constantly, be prepared to have recipients delete your emails or mark you as spam, hurting the reputation of your inbox and domain as a result. This in turn, will affect the emails you send to your customers, eg invoices, etc and others sharing the domain will also have their emails affected. Treating email warming as a pump and dump scheme. A lot of businesses are adopting email warming to improve their inbox and domain reputation and get their emails into the inboxes of their recipients. But once they notice improvement, they stop the warming and continue emailing. It’s best to keep warming in the background always. Daniel-wise Ojaide

Top-Trends bei der E-Mail-Zustellbarkeit für 2024

Es gab einige wichtige Änderungen bei der E-Mail-Zustellbarkeit.

Während es vor Jahren noch verdammt einfach war, im Namen einer anderen Person eine E-Mail zu versenden (E-Mail-Spoofing), ist die Lage heute vor allem aufgrund der Zunahme von SPAM und damit verbundenen schädlichen Aktivitäten ernst geworden.

Mit der Hilfe von DKIM, DMARC, SPF Diese böswilligen Akteure können dies nicht mehr so einfach tun. Hier ist, was Experten zu den Trends bei der E-Mail-Zustellbarkeit für 2024 sagen:

Angesichts der jüngsten Änderungen bei Google und Yahoo wird der wichtigste Trend bei der E-Mail-Zustellbarkeit für 2024 der verstärkte Fokus auf Authentifizierung und Einhaltung neuer Richtlinien sein. Massen-E-Mail-Versender müssen der Einrichtung von SPF-, DKIM- und DMARC-Authentifizierung, der Ausrichtung ihrer Domänen, der Aufrechterhaltung niedriger Spam-Raten und der Bereitstellung einfacher Abmeldeoptionen Priorität einräumen, um sicherzustellen, dass ihre E-Mails weiterhin die Posteingänge der Empfänger erreichen.

Alec Beglarian – engage.guru

Yahoogle (Yahoo und Google) macht einen großen Schritt in Richtung eines „No Auth, No Entry“-Modells. Ich denke, das ist ein Zeichen dafür, dass Spamfilterung einen neuen Reifegrad erreicht hat. Ich unterstütze das, weil es das Ökosystem für uns alle sicherer macht, da E-Mails ein kritischer Kanal für bösartige Cyberangriffe und Betrügereien sind, in der Regel mehr als 80% pro Jahr.

Ganz zu schweigen davon, dass der unersättliche Appetit der KI auf Rechenleistung wahrscheinlich neuen Druck auslöst, bestehende Produkte effizienter zu machen. Das Stoppen der Nachricht am Gate spart sowohl kurzfristig als auch langfristig Rechenleistung, da nicht authentifizierte E-Mails aus dem Kanal geschoben werden.

LB Blair

Authentifizierung – ich denke, es werden noch mehr Mailbox-Anbieter auf diesen Zug aufspringen und ebenfalls ihre Richtlinien ändern.

Jan-Philipp Benecke

With the changes implemented by Google and Yahoo, folks are taking their email technical authentication protocols (SPF, DKIM, DMARC) more seriously. Also, marketers are adding the link-unsubscribe header to their emails I think.

Daniel-wise Ojaide

Der Einfluss des E-Mail-Inhalts auf die Platzierung im Posteingang

Bei E-Mails geht es nicht nur um Server und Authentifizierung. Der Inhalt der E-Mail ist auch im Hinblick auf die Platzierung im Posteingang sehr wichtig. Er besteht aus einigen Dingen:

  • Betreff
  • Inhaltstext (HTML oder Text)
  • Anhänge
  • E-Mail-Header
  • Absendername und Absender-E-Mail-Adresse:

Verschiedene Aspekte beeinflussen die Platzierung im Posteingang:

  • unsichere Links (verwenden kein https)
  • versuchen, Spamfilter zu umgehen
  • zu viele Bilder, um Musterübereinstimmung zu vermeiden
  • Verwendung von URL-Shortnern
  • Gleichgewicht zwischen Bildern und Text
  • Abonnentenorientierter Inhalt

Der Inhalt von E-Mails hat einen enormen Einfluss, da der Inhalt und die Art und Weise, wie er vom Empfänger aufgenommen wird, letztendlich bestimmen, ob es sich bei einer Nachricht um Spam handelt oder nicht. Vor kurzem habe ich beobachtet, dass Google die Mehrheit der Nachrichten mit unsicheren Links, die HTTP statt HTTPS verwenden, als Spam filtert. Das ist nicht überraschend, da Google auch angekündigt hat, dass TLS 1.2 oder höher für SMTP-Verbindungen zu Gmail erforderlich sein wird.

Wenn der Inhalt zudem auch nur zu sehr nach Betrug aussieht oder eine Taktik verwendet, mit der Betrüger in der Vergangenheit die Spamfilter umgangen haben, landet er wahrscheinlich im Spam. Beispiele hierfür sind die Verwendung von Bildern anstelle von Text, um Mustervergleiche zu vermeiden, oder die Verwendung einer langen Zeichenfolge mit zufälligen Zeichen, um den Hash zu knacken und einen Abgleich mit einem bekannten Spam-Fingerabdruck zu vermeiden.

LB Blair

In den nächsten Jahren werden E-Mails immer persönlicher und weniger vorgefertigt. Ihre E-Mail-Inhalte sollten „abonnentenorientiert“ sein und Zielgruppenmanagement, Segmentierung und Frequenz berücksichtigen. Dieser Ansatz wird das Engagement verbessern und die Zahl der Beschwerden verringern, was wiederum zu einer höheren Platzierung im Posteingang führt.

Alec Beglarian

Inhalte können die Platzierung im Posteingang beeinflussen, aber in den meisten Fällen nicht durch einzelne Wörter, wie es in den frühen Tagen des Internets der Fall war. Moderne Filtermaschinen basieren auf maschinellem Lernen und berücksichtigen Tausende verschiedener Dinge.
Achten Sie grundsätzlich auf eine gute Balance zwischen Bildern und Text, vermeiden Sie den Einsatz von URL-Shortenern

Jan-Philipp Benecke
Beispiel eines E-Mail-Newsletters mit Bildern.

Biografien

Wir haben Antworten von diesen tollen Leuten. Folgen Sie ihnen zumindest auf Linkedin:

LB Blair. Linkedin-Profil: Leiter der Zustellbarkeit bei Email Industries – Die Experten für das E-Mail-Ökosystem

Alec Beglarian Linkedin-Profil: Gründer von Engage.Guru & Mailberry | E-Mail-Marketing- und Zustellbarkeitsberatung | Technologieunternehmer und Angel-Investor

Jan Philipp Benecke Linkedin-Profil: E-Mail-Zustellbarkeitsingenieur und Softwareingenieur @ CleverReach

Daniel-wise Ojaide: Senior Account Executive at Warmbox.ai

Email deliverability is important. Is best to follow these experts on Linkedin and to invest in your email marketing efforts.

Brauchen Sie Hilfe bei Ihrem E-Mail-Marketing?
Wir bieten Managed Services von der Strategie über die Implementierung bis hin zum Tracking. Normalerweise erhalten Sie eine Steigerung der Ergebnisse um 15-25%. Mal sehen, wie wir Ihnen helfen können!

Möchten Sie weitere hilfreiche und informative Inhalte?

Melden Sie sich für unseren Newsletter an, um die neuesten Artikel direkt in Ihren Posteingang zu erhalten!

Folgen Sie uns online für noch mehr tolle Inhalte.